Hundeerziehung im Wohnmobil- 5 Tipps

Hund im Wohnmobil
Hund im Wohnmobil

Hier gibt es demnächst  wichtige Tipps für das Führen deines Hundes im Wohnmobil. Übrigens ist Merlin hier im sogenannten Bleib 3. Das Signal: Leine am Halsband, Leine am Boden und ein vertrauter Gegenstand seines Herrchens (hier ein Hut) signalisieren unserem Hund: bleib und warte bis ich dich hole. 🙂

Allgemeines!

Größe des Hundes, sind alle Rassen geeignet, Raumeinteilung, Rote und Grüne Bereiche festlegen, Hygiene

Wo soll der Hund schlafen?

Rückzugszone = Kinderzimmer (keine Aktionen), Schlafecke, Lieblingsplatz?, Wärmestau, Kältebrücken

Sicherheit für den Hund!

Angeschnallt, Transportbox, beim Verlassen des Wohnmobils, Hitze, Kälte, Schatten, Lüften, für den Halter, Pausen

Rituale

beim Betreten des Wohnmobils, für Drinnen, für Draußen, morgens beim Aufstehen

So bleibt mein Hund gern allein!

Sicherheit geben, Auslasten, Lieblingsplatz, Leckereien, Zeitrahmen festlegen, siehe Sicherheit

Das ist ein großes Thema und immer mehr Menschen mit Hund, kommen auf die Idee auf diese schöne Art und Weise Urlaub zu machen. Schon bald fülle ich diese Punkte mit ausreichenden Inhalten. Noch bitte ich dich um Geduld. Solltest du jedoch schon früher Unterstützung benötigen, dann rufe mich einfach an. Meine Telefonnummer findest du hier: 01609-2633352. Ich freue mich auf dich. Vielen lieben Dank!

Wenn du Fragen hast, schreib mir.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 17

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.