Merlin im/am Fahrrad mit Anhänger
Merlin am Fahrrad mit Anhänger

Ich bin ausgebildete und Hundetrainerin mit Erlaubnis gemĂ€ĂŸ § 11 Abs. 1, Satz 1 Nr. 8f TierSchG fĂŒr den Großraum Dresden und stehe dir gern zu Seite bei der Erziehung und Ausbildung deines Hundes!

Plagen dich diese Sorgen?

  • Du suchst eine Fichtlmeier-Trainerin?
  • Du hast einen Welpen oder einen Junghund?
  • Und benötigst Hilfe bei der Hundeerziehung?
  • Dein Hund zieht an der Leine?
  • Dein Hund reagiert nicht mehr auf seinen Namen?
  • Dein Hund hört nicht auf den RĂŒckruf?
  • Du interessierst dich fĂŒr Apportier- und Sucharbeit?
  • Du möchtest dir einen Hund anschaffen und brauchst Rat?

 

Hunderziehung

Um dich individuell zu unterstĂŒtzen, beginne ich zunĂ€chst im Einzelunterricht an einem vorher vereinbarten Unterrichtsort. Das kann bei dir zu Hause oder an einem anderen Ort sein. Ich werde mich deiner hĂŒndischen Sorgen annehmen und individuelle Lern- und Übungseinheiten gestalten. Die erste Stunde dient jedoch nicht nur dem Kennenlernen. Du wirst schon eine erste Übung kennenlernen und als Hausaufgabe mit nach Hause nehmen.

Erfolg

Verinnerlichst du rasch die neuen Verhaltensweisen deinem Hund gegenĂŒber, werden sich schnell erste Erfolge einstellen. Das kann aber nur geschehen, wenn du bereit bist, die neu erlernte Kommunikationsweise bei deinem Hund konsequent anzuwenden. Das ist ein Lernprozess. Das heißt fleißig ĂŒben, hinderliche Verhaltensmuster ablegen und Selbstreflexion praktizieren. Auf den ersten Lernerfolgen baue ich die weiteren Unterrichtseinheiten mit dir und deinem Hund auf.

Grenzen setzen

Einige Menschen haben BefĂŒrchtungen ihrem Hund Grenzen zu setzen, weil sie der Annahme sind, dass der Hund sich von ihnen abwendet. Als hochsoziale Lebewesen brauchen unsere Hunde stets eine RĂŒckkopplung von außen. Hundehalter mĂŒssen Grenzen setzen, um ihren Hund Freiheit wie Sicherheit zu gewĂ€hren, um RĂŒcksicht auf die Umwelt und die Menschen zu nehmen, um Niemanden zu belĂ€stigen oder sogar zu gefĂ€hrden. Dabei arbeite ich nach dem Prinzip: so viel wie nötig, so wenig wie möglich, immer angemessen an das Wesen deines Hund und tierschutzkonform.

Hundetraining

Wie geht’s weiter?

An die Erziehung kann sich ein Hundetraining, also eine Ausbildung anschließen. Ein gut erzogener Hund ist die Basis, damit du ihn ausbilden/trainieren kannst.

Angebot

Lass dich In meiner Hundeschule zum Thema „Apportieren & Suchen“, „FĂ€hrtenarbeit“, „Mantrailing“ unterweisen. Dass sind perfekte Instrumente, mit denen du viele Möglichkeiten hast, deinen Hund artgerecht auszulasten. Nasenarbeit fordert den Geist und macht deinen Hunde mĂŒde und ausgeglichen. Gleichzeitig schweißt diese Form der BeschĂ€ftigung euch zusammen.

 

Wie kann ich dir helfen?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.